Bootsordnung Bergensee

Bei eigener Bootsnutzung ist eine Gebühr von 30,-€ jährlich zu entrichten, und der Angler erhält eine Bootserlaubnis.Diese ist nicht auf andere Pesonen übertragbar. (Preisänderungen vorbehalten)

Der Verein haftet nicht bei Diebstahl oder Beschädigungen an den Booten der Vereinsmitglieder. (Eigens Risiko)

 

1. Jeder Bootsangler hat eine Schwimmweste zu tragen (Pflicht!).

 

2. Jeder Bootsangler muss eine Haftpflichtversicherung haben.

 

3. Das Boot darf mit einem E-Motor betrieben werden.

 

4. Das Schleppangeln ist untersagt. Das Bootsangeln ist in der Schonzeit von Hecht und Zander verboten.

 

5. Jeder Bootsangler hat vom 1.Oktober bis 28.Februar die Seefläche eine Stunde vor Dämmerung zu verlassen.

 

6. Es dürfen nur 5 Boote gleichzeitig auf dem See sein.

7. Für Schäden die beim Bootsangeln entstehen ist der Verein nicht haftbar.

  • 7a. Eigene am See gelagerte Boote sind nicht versichert durch den Verein.

 

8. Nach Beendigung des Bootsangeln ist das Boot am vorgesehen Anlegeplatz zu befestigen.

9. Schäden die am Vereinsboot während der Benutzung entstehen, werden dem Verursacher in Rechnung gestellt. (Reparaturkosten)

10. Echolot ist erlaubt.

11. Der Bootsangler darf den Uferangler nicht behindern.

12. Das Boot darf nur an der dafür vorgesehen Stelle ins Wasser gelassen  werden.

13. Das Werksgelände der Baggerei darf nicht befahren oder betreten werden.

14. Jeder Angler ist für sein Boot selbst verantwortlich und ist auch nicht durch den Verein versichert.

15. Die Bootsanlage (Steg) wird, zwecks Verhinderung von Vandalismus, oder Diebstahl überwacht. 
Fotos werden selbstverständlich sofort gelöscht. Sie dienen nur der Beweissicherung.

 

 

          Stand, 01.08.2018 Der Vorstand

1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen

Anstehende Termine

Okt
19

19.10.2019 10:00 - 14:00

Okt
26

26.10.2019 10:00 - 14:00