ein kleiner Leitfaden für künftige Angler

Einen “Angelschein”, von dem der Volksmund gern spricht, gibt es gar nicht. Wenn Sie in Deutschland angeln wollen, brauchen Sie :
 
1. Fischerprüfung
2. Fischereischein
3. Fischereierlaubnisschein
 
Faustregel dabei ist:
· ohne Fischerprüfung kein Fischereischein,
· ohne Fischereischein kein Fischereierlaubnisschein,
· ohne Fischereierlaubnisschein kein Angeln
 

Kinder unter 10 Jahren

dürfen in Begleitung eines Erwachsenen nach der neuen Regelung des NRW Umweltministerium angeln. Das Kind darf die Angel auswerfen, halten und den Fisch unter Anleitung landen - ein Erlebnis nicht nur für Kinder.
Das Lösen des Fisches vom Haken und das Töten des Fisches zum Verzehr muss die Begleitperson übernehmen, damit eine Waid- bzw. Tierschutzgerechte Behandlung des Fisches gewährleitet ist. Die Begleitperson muss dazu den Fischereischein des Landes sowie den Erlaubnisschein für das Gewässer haben.
An einem unserer Gewässer können Angelzelte aufgestellt und gegrillt werden - einmal Natur von einer ganz anderen Seite erleben.
So können auch schon die ganz kleinen früh an das Element Wasser mit all seinen Geheimnissen sowie die umgebende Tier- und Pflanzenwelt herangeführt werden.
 

Ab 10 Jahren

muss das Kind den Jugendfischereischein und den Erlaubnisschein für das Gewässer haben, um in Begleitung eines Fischereischein Inhabers angeln zu dürfen.
 
 

Ein Jugendlicher

der das 14. Lebensjahr vollendet und die staatliche Fischereiprüfung bestanden hat; verfügt über die Wahlmöglichkeit:
  1. Er fischt entweder weiter in Begleitung eines erwachsenen Anglers mit dem Jugendfischereischein und dem Erlaubnisschein für Inhaber eines Jugendfischereischeins.
  2. Oder er löst den Fischereischein für Erwachsene und einen Erlaubnisschein für Erwachsene. In diesem Fall kann er alleine ohne Aufsicht angeln.

Ab 16 Jahren

muss ein Jugendlicher die Fischereiprüfung ablegen und bestehen, um weiterhin angeln zu dürfen. Ausnahmen gibt es nur für behinderte Personen.
 

Jugendfischereischein

Kindern und Jugendliche, die das zehnte, aber noch nicht das sechzehnte Lebensjahr vollendet haben, kann ein Fischereischein als Jugendfischereischein erteilt werden. Eine Prüfung ist hierfür nicht erforderlich. Der Jugendfischereischein berechtigt aber nur zur Ausübung der Fischerei in Begleitung eines Inhabers eines Fischereischeins. Der Jugendfischereischein wird ausschließlich als Jahresschein (kalenderjährlich) von den oben genannten Stellen erteilt. Bei der ersten Erteilung ist ein Ausweis (Kinderausweis, Schülerausweis) und ein Lichtbild mitzubringen.
Die Kosten für die Ausstellung des Jugendfischereischeines liegen bei ca.16€
.

 

Die staatliche Fischerprüfung Erwachsene/ Jugendliche

Zur Ausübung der Fischerei in der Bundesrepublik Deutschland ist der Fischereischein gesetzlich vorgeschrieben. Voraussetzung für den Erwerb eines Fischereischeines ist das erfolgreiche Ablegen der Fischerprüfung.
In NRW wird die Fischerprüfung von den Fischereibehörden der kommunalen Gebietskörperschaften (Landkreise und kreisfreie Städte) abgenommen. Prüfungstermine und Lehrgänge für Wesel/ Löhnen und Schermbeck werden auf unserer Homepage und auf Facebook veröffentlicht.
 
1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen